die luxus-details

_DIRK
Die vergangene Woche war wirklich sehr außergewöhnlich:
Nach der Verabschiedung in meiner Gemeinde in Wilferdingen sind Nick & ich Montag früh nach Berlin aufgebrochen.

DIENSTAG. Tagesziel: Eine Wohnung finden, die uns gefällt, günstig liegt (und günstig ist) und in die wir Freitag einziehen können!
5 Wohngesellschaften standen in unserem Kalender. Ich weiß nicht, wie viele Zimmer wir angeschaut haben, wie viele Aufzüge wir hoch & runter gedüst sind, von wie vielen Hausmeistern wir müde belächelt wurden, wenn wir gesagt haben "Freitag kommt der Umzugs-LKW"...
Aber whatever: Gott ist unglaublich gut zu uns: Am Abend haben wir uns entschieden, die Wohnung, die wir gleich zuerst angeschaut haben zu nehmen!!! Eine schnuckelige "4-Raum-Wohnung" in Lichtenberg (Wohndetails für Frauen & andere Interessierte gibt's gerne auf Nachfrage).

_GEKA
...und ich warte bis es Freitag wird und losgeht...

_DIRK
MITTWOCH. Nick & ich unterschreiben den Mietvertrag! (die nette Maklerin war so geblendet, dass ihr unsere Arbeitsverträge mit den nicht wirklich üppigen Gehältern als Sicherheit genügt haben - die Hälfte des üblicherweise nötigen Betrags...)
Wir sind danach am Straßenrand in der Sonne gesessen und haben nicht wirklch gewußt, wie uns geschieht. Gott hat uns wirklich verwöhnt. Am liebsten wäre ich sofort nach Süddeutschland gefahren, um Geka & Julie zu holen...

_GEKA
...und ich warte bis es endlich Freitag wird und losgeht...

_DIRK
FREITAG. Das war schon der Hammertag (vielen Dank an Tom, Tobi & Jo, die fleißig in Nöttigen den Laster beladen haben!!! sehr genial!!!): Als unsere Power-Eltern dann mit dem ganzen Zeug hier waren... ...bis dann alles im 11.Stock war... (kann jemand dem Erfinder des Fahrstuhls einen Orden verleihen?) ...das war schon ein Brocken.
Aber wir haben es geschafft!!!


FAZIT: Wir sind wirklich gespannt, was uns hier alles erwartet. Wir schauen jeden Abend vom Balkon auf den Berliner Funkturm und reden uns ein, dass wir jetzt wirklich in Berlin sind. Bin gespannt, wann wir es wirklich kapieren. Und wir sind wirklich sehr gespannt, was Gott mit uns vor hat. Der Anfang war (wie so einiges in den letzten Wochen und Monaten) sehr "göttlich".

Kommentare

sammy hat gesagt…
Ich würde sooo gerne mailen...

Wir haben hier in unserer WOhnung zwar eine Internetverbindung mit über 330kB/s aber leider können wir nur Mails empfangen. Nix versenden.

Gott ist echt Hammer, wie er euch verwöhnt. Wir denken hier in Toronto voll oft an euch in Berlin.

Morgen nach dem ersten Englischunterricht ziehen Sabine und ich für zwei Wochen ins Adam House, wo auch Erndweins gewohnt haben. Vielleicht können wir dort Mails verschicken.

FÄTTE Grüße aus Toronto,
euer Sam